Angebote zu "Alexandra" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Karr-Meng:Weniger schimpfen, weniger sc
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Weniger schimpfen, weniger schreien, Titelzusatz: Wutausbrüche vermeiden, liebevoll erziehen. Wie du als Mama gelassen bleibst. Mit Cool-Down-Strategien, Autor: Karr-Meng, Alexandra, Verlag: Humboldt Verlag // humboldt, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kind // Erziehung // Paar // Partner // Partnerschaft // zwischenmenschlich // Hilfe // Lebenshilfe // Beziehungen und Familien: Ratschläge und Fragen // Persönlichkeitsentwicklung und praktische Tipps, Rubrik: Ratgeber Lebensführung allgemein, Seiten: 192, Gewicht: 432 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
TUN

TUN

19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Menschheit gestaltet unsere gesellschaftlichen Räume. Was wollen und was brauchen wir für die Zukunft? Wie können wir das erreichen? Durch Bildung von Beginn an, kann sich die derzeitige und zukünftige Welt verändern.Doch wo können wir ansetzen? Nur Tun geschieht Veränderung! Wollen wir Wandlung, beginnen wir bei uns selbst im Umgang und der Wertschätzung mit Kindern.Maria Montessori, eine der außergewöhnlichsten Persönlichkeiten in der Geschichte der Pädagogik, war davon überzeugt, dass Kinder aktive und neugierige Lerner sind. Sie revolutionierte weltweit die Erziehungs- und Schulbildung von Kindern. Was davon gilt heute noch, was hat sich verändert?Alexandra Luc ist es eine Herzensangelegenheit Kinder zu friedenden, selbstbewussten, und kreativen Menschen zu erziehen. Sie erklärt kompakt und fundiert, aus welchen "Bausteinen" sich die Montessoripädagogik zusammensetzt.Dies geschieht in einer erfrischenden lockeren Art, verliert aber ihre Dichte nicht. Dabei schöpft sie aus dem Fachwissen und Erlebnissen, die sie seit 30 Jahren als LernCoach, Vortragsprofi und Montessorischulgründerin gesammelt hat.Maria Montessori sagte einmal:"Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen."Helfen wir dabei, sie optimal zu unterstützen.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Kinder kriegen und andere Kulturen des Weiterge...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Menschen haben ein Bedürfnis nach Generativität. Sie sind kreativ tätig, um etwas von sich und den eigenen Werten an nachfolgende Generationen weiterzugeben. Dabei sind sie sowohl im biologischen Sinn reproduktiv - das heißt, sie bekommen Kinder, versorgen, erziehen und begleiten sie - wie auch sozial: sie schaffen und hinterlassen materielle, ideelle und kulturelle Werte, die sie an die Nachgeborenen weitergeben. Darin drückt sich das Bedürfnis aus, in der Welt Spuren zu hinterlassen.Im vorliegenden Band wird dieses Themenspektrum aus psychoanalytischer und tiefenpsychologischer Sicht erforscht. Welche (Um-)Welt geben die aktuell in der Verantwortung stehenden Erwachsenen an "ihre" Kinder weiter? Lässt sich im Rahmen einer analytischen Psychotherapie die Fähigkeit zur Bewältigung gelingender Elternschaft entwickeln? Welche Herausforderungen kommen heute auf eine Mutter, welche auf einen Vater zu und wie haben sich diese generativen Aufgaben im Laufe der Zeit verändert? Kann ein Bildervergleich zwischen den Werken eines Urgroßvaters und seiner Urenkelin bei der Beantwortung dieser Fragen hilfreich sein? Können individuell initiierte Entwicklungshilfeprojekte einen bedeutsamen Beitrag leisten?Mit Beiträgen von Stephan Borrmann, Gertraud Butzke-Bogner, Elisabeth Fuchs-Brüninghoff, Annegret Garschagen, Heidrun Golla, Susanne Heynen, Frauke Honerlage, Monika Huff-Müller, Bettina Kaufmann, Lisa Rauber, Alexandra Schmidt, Bettina Schubert und Pit Wahl.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Kinder kriegen und andere Kulturen des Weiterge...
64,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Menschen haben ein Bedürfnis nach Generativität. Sie sind kreativ tätig, um etwas von sich und den eigenen Werten an nachfolgende Generationen weiterzugeben. Dabei sind sie sowohl im biologischen Sinn reproduktiv - das heisst, sie bekommen Kinder, versorgen, erziehen und begleiten sie - wie auch sozial: sie schaffen und hinterlassen materielle, ideelle und kulturelle Werte, die sie an die Nachgeborenen weitergeben. Darin drückt sich das Bedürfnis aus, in der Welt Spuren zu hinterlassen. Im vorliegenden Band wird dieses Themenspektrum aus psychoanalytischer und tiefenpsychologischer Sicht erforscht. Welche (Um-)Welt geben die aktuell in der Verantwortung stehenden Erwachsenen an 'ihre' Kinder weiter? Lässt sich im Rahmen einer analytischen Psychotherapie die Fähigkeit zur Bewältigung gelingender Elternschaft entwickeln? Welche Herausforderungen kommen heute auf eine Mutter, welche auf einen Vater zu und wie haben sich diese generativen Aufgaben im Laufe der Zeit verändert? Kann ein Bildervergleich zwischen den Werken eines Urgrossvaters und seiner Urenkelin bei der Beantwortung dieser Fragen hilfreich sein? Können individuell initiierte Entwicklungshilfeprojekte einen bedeutsamen Beitrag leisten? Mit Beiträgen von Stephan Borrmann, Gertraud Butzke-Bogner, Elisabeth Fuchs-Brüninghoff, Monika Huff-Müller, Alexandra Schmidt, Bettina Schubert, Marion Werth, Norbert Winkler, Gerd Wördehoff und Pit Wahl.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Kinder kriegen und andere Kulturen des Weiterge...
47,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Menschen haben ein Bedürfnis nach Generativität. Sie sind kreativ tätig, um etwas von sich und den eigenen Werten an nachfolgende Generationen weiterzugeben. Dabei sind sie sowohl im biologischen Sinn reproduktiv - das heißt, sie bekommen Kinder, versorgen, erziehen und begleiten sie - wie auch sozial: sie schaffen und hinterlassen materielle, ideelle und kulturelle Werte, die sie an die Nachgeborenen weitergeben. Darin drückt sich das Bedürfnis aus, in der Welt Spuren zu hinterlassen. Im vorliegenden Band wird dieses Themenspektrum aus psychoanalytischer und tiefenpsychologischer Sicht erforscht. Welche (Um-)Welt geben die aktuell in der Verantwortung stehenden Erwachsenen an 'ihre' Kinder weiter? Lässt sich im Rahmen einer analytischen Psychotherapie die Fähigkeit zur Bewältigung gelingender Elternschaft entwickeln? Welche Herausforderungen kommen heute auf eine Mutter, welche auf einen Vater zu und wie haben sich diese generativen Aufgaben im Laufe der Zeit verändert? Kann ein Bildervergleich zwischen den Werken eines Urgroßvaters und seiner Urenkelin bei der Beantwortung dieser Fragen hilfreich sein? Können individuell initiierte Entwicklungshilfeprojekte einen bedeutsamen Beitrag leisten? Mit Beiträgen von Stephan Borrmann, Gertraud Butzke-Bogner, Elisabeth Fuchs-Brüninghoff, Monika Huff-Müller, Alexandra Schmidt, Bettina Schubert, Marion Werth, Norbert Winkler, Gerd Wördehoff und Pit Wahl.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot