Angebote zu "Dumm" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Volhard:Hunde richtig erziehen für Dumm
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.10.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Hunde richtig erziehen für Dummies, Auflage: 3. Auflage von 1920 // 3. Auflage, Autor: Volhard, Jack // Volhard, Wendy, Verlag: Wiley-VCH GmbH // Wiley-VCH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Hund // Aufzucht // Erziehung // Pflege // Kleinhund // Kynologie, Rubrik: Tiere // Jagen, Angeln, Seiten: 302, Reihe: für Dummies, Gewicht: 365 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Gerrit aus Neukölln
2,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Was macht ein Jugendlicher wie der sechzehnjährige Gerrit im Kiez von Berlin-Neukölln, wenn er dringend Geld braucht? Er verdient es sich durch kleine Gaunereien, zum Beispiel den Verkauf von geklauter Unterhaltungselektronik. Die Ware liefert ihm eine Jugendbande. Dumm gelaufen, wenn einem diese Hehlerware dann selbst geklaut wird und man den Schaden dem Anführer der Bande bezahlen muss. Und dann lässt sich die eigene Mutter auch noch mit einem Polizisten ein, der glaubt, einen erziehen zu können! Was für ein Glück, wenn da der lange verschwundene Vater wieder auftaucht. Pech, wenn dieser Vater ein gesuchter Verbrecher ist!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Fernsehen statt Kindergarten. Kann Fernsehen Wi...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,3, Universität Regensburg, Veranstaltung: Medienkritik, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Die einen erwarten von den Medien einen erheblichen Aufschwung für Bildung und aufgeklärte Gesellschaft. Die anderen sehen in ihnen jene mephistophelische Gestalt, die den Menschen das Denken austreiben will.' Wie ist es denn nun? Sind die Medien in der Lage aufzuklären und zu bilden oder machen sie den Rezipienten unmündig und dumm? Vor allem bei den Kleinsten ist man sich dahingehend unsicher. Im Kleinkindalter kann so vieles die weitere Entwicklung des Kindes beeinflussen und verändern, dass es enorm wichtig ist, herauszufinden, in wieweit die Medien Einfluss auf das Kind und das Erwachsenwerden nehmen können. Das Medium Fernsehen spielt bei dieser Diskussion eine grosse Rolle. Kann es Kinder erziehen und ihnen dabei helfen etwas zu lernen oder gibt es ihnen eine verzerrte Realitätsvorstellung? Solange es das Fernsehen selbst gibt, wird solchen Fragen nachgegangen und werden etliche Untersuchungen und Studien zu dem Thema durchgeführt. Die einen kommen eher zu dem Ergebnis, Fernsehen verdumme, andere zu der Auffassung, das Medium könne sehr wohl weiterbilden und hilfreich sein. Jeder kennt Kindersendungen, wie die Sesamstrasse oder die Sendung mit der Maus, die alle den Anspruch auf Bildungsfernsehen für Kinder erheben und es kommt einem doch auch so vor, als würde man solchen Sendungen nur Positives abgewinnen können. Wäre es nicht wunderbar, das Kind einfach vor die Flimmerkiste zu setzen und zu warten bis es schlau, gut erzogen und ganz von alleine erwachsen werden würde? Doch so einfach ist es nicht. Der deutsche Sozialphilosoph Theodor W. Adorno beispielsweise meint, dass die Gefahr beim Fernsehen darin besteht, mit Illusion anstatt mit Realität zu konfrontieren und Neil Postman, einer der bedeutendsten Fernsehkritiker unserer Zeit, der vor dem Massenmedium warnt und nicht viel Potential hinsichtlich der Bildung und der Erziehung sieht, ist der Überzeugung: 'Das Fernsehen hat keinen Begriff von Sozialverhalten.' Mit meiner Hausarbeit möchte ich anhand der Kindersendung 'Sesamstrasse' die These Postman's überprüfen und aufzeigen, inwieweit das Medium Fernsehen kognitives Wissen und soziales Lernen vermitteln kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
'Dumm ist der, der Dummes tut'. Erziehung und I...
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 2,5, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Deutsche Philologie), Veranstaltung: Höfische Erziehungslehren, Sprache: Deutsch, Abstract: Intelligenz ist 'die Fähigkeit zur Anpassung an neue Bedingungen und die Fähigkeit zur Lösung neuartiger Probleme'. Auf dem Gebiet der Intelligenz wird seit mehr als 100 Jahren geforscht, dennoch ist noch immer nicht genau geklärt, was zu der Intelligenz zu zählen ist und welche Faktoren sie beeinflussen. Zur Integration der abundanten Positionen wurde ein Konzept eingeführt, welches drei verschiedene Ebenen abdeckt: (1) die Verhaltensebene, bei der um die Intelligenzprodukte geht, (2) die Prozessebene, die sich mit der Informationsverarbeitung und -umsetzung beschäftigt und (3) die Kontextebene, die auf die situative Bedingtheit der Intelligenz Wert legt. 'Meine Mama hat immer gesagt: Dumm ist der, der Dummes tut'. Forrest Gump von Winston Groom ist eines der besten Beispiele der modernen Trivialliteratur, um zu zeigen, wie wenig wichtig es ist, wie intelligent ein Mensch sein muss, um etwas aus seinem Leben zu machen. Wichtig ist nur die Einstellung des Menschen selbst und derjenigen, die diesen Menschen erziehen. Der Intelligenzquotient von Forrest Gump liegt im untersten Drittel, dennoch ist er am Ende des Romans durch sein Shrimp-Imperium ein Multimillionär, bekam die Tapferkeitsmedaille, ist sowohl Ping-Pong-Weltmeister sowie der Urheber mehrerer erfolgreicher Verkaufsschlager und heiratet eine reizende und intelligente Frau. Ebenso wie Forrest Gump ist Wolframs von Eschenbach 'Parzival' nicht von der Weisheit geküsst worden, was der Autor durch den Begriff der 'tumpheit' in seiner mittelhochdeutschen Erzählung deutlich macht. Doch ebenso wie Forrest Gump erlangt Parzival grossen Ruhm und gestaltet sein Leben bestmöglich. In dieser Arbeit wird anhand des Berliner Intelligenzstrukturmodells die Entwicklung des Parzival dargestellt. Zusätzlich werden die verschiedenen Erzieher und Lehrer, die auf Parzival einwirken, einbezogen, um den Zusammenhang zwischen Intellekt und Erziehung zu verdeutlichen. Um dies zu verwirklichen wird zunächst das Modell vorgestellt und erläutert. Darauf aufbauend werden die Hauptstationen von Parzivals Lebensweg benannt, durch welche sein Intellekt mittels des Berliner Intelligenzstrukturmodells nachgewiesen werden wird. Im Anschluss darauf wird eine kurze Zusammenfassung der Resultate gegeben und ermittelt, inwiefern sich das Modell in diesem Zusammenhang eignet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Fernsehen statt Kindergarten. Kann Fernsehen Wi...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,3, Universität Regensburg, Veranstaltung: Medienkritik, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Die einen erwarten von den Medien einen erheblichen Aufschwung für Bildung und aufgeklärte Gesellschaft. Die anderen sehen in ihnen jene mephistophelische Gestalt, die den Menschen das Denken austreiben will.' Wie ist es denn nun? Sind die Medien in der Lage aufzuklären und zu bilden oder machen sie den Rezipienten unmündig und dumm? Vor allem bei den Kleinsten ist man sich dahingehend unsicher. Im Kleinkindalter kann so vieles die weitere Entwicklung des Kindes beeinflussen und verändern, dass es enorm wichtig ist, herauszufinden, in wieweit die Medien Einfluss auf das Kind und das Erwachsenwerden nehmen können. Das Medium Fernsehen spielt bei dieser Diskussion eine große Rolle. Kann es Kinder erziehen und ihnen dabei helfen etwas zu lernen oder gibt es ihnen eine verzerrte Realitätsvorstellung? Solange es das Fernsehen selbst gibt, wird solchen Fragen nachgegangen und werden etliche Untersuchungen und Studien zu dem Thema durchgeführt. Die einen kommen eher zu dem Ergebnis, Fernsehen verdumme, andere zu der Auffassung, das Medium könne sehr wohl weiterbilden und hilfreich sein. Jeder kennt Kindersendungen, wie die Sesamstraße oder die Sendung mit der Maus, die alle den Anspruch auf Bildungsfernsehen für Kinder erheben und es kommt einem doch auch so vor, als würde man solchen Sendungen nur Positives abgewinnen können. Wäre es nicht wunderbar, das Kind einfach vor die Flimmerkiste zu setzen und zu warten bis es schlau, gut erzogen und ganz von alleine erwachsen werden würde? Doch so einfach ist es nicht. Der deutsche Sozialphilosoph Theodor W. Adorno beispielsweise meint, dass die Gefahr beim Fernsehen darin besteht, mit Illusion anstatt mit Realität zu konfrontieren und Neil Postman, einer der bedeutendsten Fernsehkritiker unserer Zeit, der vor dem Massenmedium warnt und nicht viel Potential hinsichtlich der Bildung und der Erziehung sieht, ist der Überzeugung: 'Das Fernsehen hat keinen Begriff von Sozialverhalten.' Mit meiner Hausarbeit möchte ich anhand der Kindersendung 'Sesamstraße' die These Postman's überprüfen und aufzeigen, inwieweit das Medium Fernsehen kognitives Wissen und soziales Lernen vermitteln kann.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Gerrit aus Neukölln
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was macht ein Jugendlicher wie der sechzehnjährige Gerrit im Kiez von Berlin-Neukölln, wenn er dringend Geld braucht? Er verdient es sich durch kleine Gaunereien, zum Beispiel den Verkauf von geklauter Unterhaltungselektronik. Die Ware liefert ihm eine Jugendbande. Dumm gelaufen, wenn einem diese Hehlerware dann selbst geklaut wird und man den Schaden dem Anführer der Bande bezahlen muss. Und dann lässt sich die eigene Mutter auch noch mit einem Polizisten ein, der glaubt, einen erziehen zu können! Was für ein Glück, wenn da der lange verschwundene Vater wieder auftaucht. Pech, wenn dieser Vater ein gesuchter Verbrecher ist!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Fernsehen statt Kindergarten. Kann Fernsehen Wi...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,3, Universität Regensburg, Veranstaltung: Medienkritik, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Die einen erwarten von den Medien einen erheblichen Aufschwung für Bildung und aufgeklärte Gesellschaft. Die anderen sehen in ihnen jene mephistophelische Gestalt, die den Menschen das Denken austreiben will.' Wie ist es denn nun? Sind die Medien in der Lage aufzuklären und zu bilden oder machen sie den Rezipienten unmündig und dumm? Vor allem bei den Kleinsten ist man sich dahingehend unsicher. Im Kleinkindalter kann so vieles die weitere Entwicklung des Kindes beeinflussen und verändern, dass es enorm wichtig ist, herauszufinden, in wieweit die Medien Einfluss auf das Kind und das Erwachsenwerden nehmen können. Das Medium Fernsehen spielt bei dieser Diskussion eine große Rolle. Kann es Kinder erziehen und ihnen dabei helfen etwas zu lernen oder gibt es ihnen eine verzerrte Realitätsvorstellung? Solange es das Fernsehen selbst gibt, wird solchen Fragen nachgegangen und werden etliche Untersuchungen und Studien zu dem Thema durchgeführt. Die einen kommen eher zu dem Ergebnis, Fernsehen verdumme, andere zu der Auffassung, das Medium könne sehr wohl weiterbilden und hilfreich sein. Jeder kennt Kindersendungen, wie die Sesamstraße oder die Sendung mit der Maus, die alle den Anspruch auf Bildungsfernsehen für Kinder erheben und es kommt einem doch auch so vor, als würde man solchen Sendungen nur Positives abgewinnen können. Wäre es nicht wunderbar, das Kind einfach vor die Flimmerkiste zu setzen und zu warten bis es schlau, gut erzogen und ganz von alleine erwachsen werden würde? Doch so einfach ist es nicht. Der deutsche Sozialphilosoph Theodor W. Adorno beispielsweise meint, dass die Gefahr beim Fernsehen darin besteht, mit Illusion anstatt mit Realität zu konfrontieren und Neil Postman, einer der bedeutendsten Fernsehkritiker unserer Zeit, der vor dem Massenmedium warnt und nicht viel Potential hinsichtlich der Bildung und der Erziehung sieht, ist der Überzeugung: 'Das Fernsehen hat keinen Begriff von Sozialverhalten.' Mit meiner Hausarbeit möchte ich anhand der Kindersendung 'Sesamstraße' die These Postman's überprüfen und aufzeigen, inwieweit das Medium Fernsehen kognitives Wissen und soziales Lernen vermitteln kann.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
'Dumm ist der, der Dummes tut'. Erziehung und I...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 2,5, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Deutsche Philologie), Veranstaltung: Höfische Erziehungslehren, Sprache: Deutsch, Abstract: Intelligenz ist 'die Fähigkeit zur Anpassung an neue Bedingungen und die Fähigkeit zur Lösung neuartiger Probleme'. Auf dem Gebiet der Intelligenz wird seit mehr als 100 Jahren geforscht, dennoch ist noch immer nicht genau geklärt, was zu der Intelligenz zu zählen ist und welche Faktoren sie beeinflussen. Zur Integration der abundanten Positionen wurde ein Konzept eingeführt, welches drei verschiedene Ebenen abdeckt: (1) die Verhaltensebene, bei der um die Intelligenzprodukte geht, (2) die Prozessebene, die sich mit der Informationsverarbeitung und -umsetzung beschäftigt und (3) die Kontextebene, die auf die situative Bedingtheit der Intelligenz Wert legt. 'Meine Mama hat immer gesagt: Dumm ist der, der Dummes tut'. Forrest Gump von Winston Groom ist eines der besten Beispiele der modernen Trivialliteratur, um zu zeigen, wie wenig wichtig es ist, wie intelligent ein Mensch sein muss, um etwas aus seinem Leben zu machen. Wichtig ist nur die Einstellung des Menschen selbst und derjenigen, die diesen Menschen erziehen. Der Intelligenzquotient von Forrest Gump liegt im untersten Drittel, dennoch ist er am Ende des Romans durch sein Shrimp-Imperium ein Multimillionär, bekam die Tapferkeitsmedaille, ist sowohl Ping-Pong-Weltmeister sowie der Urheber mehrerer erfolgreicher Verkaufsschlager und heiratet eine reizende und intelligente Frau. Ebenso wie Forrest Gump ist Wolframs von Eschenbach 'Parzival' nicht von der Weisheit geküsst worden, was der Autor durch den Begriff der 'tumpheit' in seiner mittelhochdeutschen Erzählung deutlich macht. Doch ebenso wie Forrest Gump erlangt Parzival großen Ruhm und gestaltet sein Leben bestmöglich. In dieser Arbeit wird anhand des Berliner Intelligenzstrukturmodells die Entwicklung des Parzival dargestellt. Zusätzlich werden die verschiedenen Erzieher und Lehrer, die auf Parzival einwirken, einbezogen, um den Zusammenhang zwischen Intellekt und Erziehung zu verdeutlichen. Um dies zu verwirklichen wird zunächst das Modell vorgestellt und erläutert. Darauf aufbauend werden die Hauptstationen von Parzivals Lebensweg benannt, durch welche sein Intellekt mittels des Berliner Intelligenzstrukturmodells nachgewiesen werden wird. Im Anschluss darauf wird eine kurze Zusammenfassung der Resultate gegeben und ermittelt, inwiefern sich das Modell in diesem Zusammenhang eignet.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot